Clenbuterol für Sportler

Hier wird die Clenbuterol-Integration etwas verwirrend: Die Verwendung für sportliche Zwecke ist in einigen Szenarien vorteilhaft und in anderen völlig unsinnig.

Lassen Sie uns die Fakten überprüfen, bevor wir weitermachen:

  • Clenbuterol kann die Atemfunktion beschleunigen
  • Clenbuterol kann helfen, Körperfett zu reduzieren
  • Clenbuterol hat keine nachgewiesene Wirkung auf die Proteinsynthese beim Menschen
  • Clenbuterol kann den Fokus verbessern
  • Clenbuterol hat keine nachgewiesene Wirkung auf die Kraftgewinne beim Menschen

Wir werden die Nachteile zuerst aus dem Weg räumen, indem wir sagen, dass die Verwendung von Clenbuterol als Athlet keinen wesentlichen Einfluss auf die sportliche Leistung haben wird, mit der einzigen möglichen Ausnahme es könnte die Ausdauer aufgrund einer erhöhten Sauerstoffaufnahme verbessern.

Jeder Sportler, der die folgenden Disziplinen praktiziert, würde wahrscheinlich von Clenbuterol nicht profitieren:

  • Baseball
  • Mischkampfkünste
  • Boxen
  • Kricket
  • Basketball
  • Sprint
  • Weitsprung
  • Speerwerfen
  • Diskus werfen

Es gibt viele andere Disziplinen, die wir dieser Liste hinzufügen könnten, aber im Großen und Ganzen ist das wiederkehrende Thema aller oben genannten Sportarten, dass sie alle "explosive" Bewegungen aufweisen, die in einem kurzen Zeitrahmen durchgeführt werden.

Wirkung von Clenbuterol auf sportliche Leistung

Dies steht im Gegensatz zu den länger anhaltenden Ausdauer-basierten Disziplinen, in denen Clenbuterol kann sich tatsächlich als nützlich erweisen aufgrund seiner Fähigkeit, die Sauerstoffaufnahme zu verbessern.

Sport in dieser letzteren Kategorie würde umfassen:

  • Langstreckenlauf jeder Art
  • Rudern (dieser Sport ist eine Mischung aus Lang- und Kurzdistanz, so dass die positiven Effekte von Clenbuterol in diesem Fall sicherlich fraglich wären und dennoch möglich wären)
  • Radfahren
  • Schwimmen (diese Disziplin fällt in die gleiche Kategorie wie Rudern)

Wohl könnte Clenbuterol wirklich zu einer erhöhten Ausdauer bei der Teilnahme an einer dieser Disziplinen führen. Sollte der Benutzer jedoch bereits in einem guten Gesundheitszustand sein (was Sie von einem Sportler / Sportler erwarten würden), ist es schwierig, genau zu sagen, wie viel von einer Überschussleistung Clenbuterol realistisch bereitstellen könnte.

Denken Sie daran, dass seine offizielle Verwendung darin besteht, die Atemwege derer zu öffnen, die keine optimale Funktion der Atemwege haben. Gewöhnlich würde sogar ein Athlet nur ein Beta-2-Produkt dieser Art als Mittel zur Linderung einer suboptimalen Atmung anwenden.

Clenbuterol für Sportler

Für diejenigen, die bereits klare Atemwege haben, kann es zu keinen zusätzlichen Nutzen führen. Ein Element, das wir vielleicht als "immer" von Nutzen sehen könnten, wäre, dass Clenbuterol einfach dafür sorgen könnte Die Atemwege erhalten ihre optimale Dehnung über einen längeren Zeitraum im Vergleich zum Training ohne es.

Es liegt wahrscheinlich an diesem Gedankenprozess, dass die Substanz ursprünglich für den Sport verboten wurde. Obwohl es wahrscheinlich keine enormen (wenn überhaupt) positiven Auswirkungen hat, ist das Risiko, dass es einen unfairen Vorteil in der oben skizzierten Hinsicht bietet, immer noch hoch genug, um zu rechtfertigen, dass es als PED (Performance Enhancing Drug) bezeichnet wird Englisch: bio-pro.de/en/region/stern/magazin/...1/index.html Andere Vorteile, die von Clenbuterol angebotene Fettverbrennungsleistung könnte in bestimmten sportlichen Szenarien sicherlich von Vorteil sein, obwohl es nicht per definitionem einen leistungssteigernden Nutzen hätte.

In vielen Sportarten werden Wettkämpfer nach Gewicht klassifiziert - es kann enorm schwierig sein, genug überschüssiges Körperfett zu verlieren, um rechtzeitig Gewicht für die Wettkampfeinwürfe zu gewinnen. Daher könnte die Einnahme von Clenbuterol den Wettbewerbern helfen, ihr Zielgewicht rechtzeitig zu erreichen. Dies wäre natürlich schwierig, da Clenbuterol eine verbotene Substanz im Sport ist - der Benutzer müsste bei der Integration ein geringes Risiko eingehen.

Es ist tatsächlich um das Einwägungsfenster vor dem Contest herum, dass Drogentests wahrscheinlich durchgeführt werden - dies würde das Risiko einer Verwendung von Clenbuterol doppelt wirksam machen. Für diejenigen, die in einem ungeprüften Rahmen jedoch konkurrieren, könnte sich Clenbuterol erweisen ein unglaublich nützliches Mittel, um das perfekte Wettkampfgewicht eines Athleten zu erreichen.

Ein Überschuss zu diesem Vorteil und die zuvor erwähnte Erhöhung der Sauerstoffaufnahme (Potenzial) würde auch eine potentiell erhöhte Fähigkeit zur Nutzung und Verteilung von Nährstoffen im Körper mit sich bringen. Dies wäre eine natürliche Erweiterung des verbesserten Kreislauf- / Atmungsausstoßes und könnte zu einem Sportler, die "mehr" physischen Nutzen daraus ziehen können das Essen, das sie essen im Vergleich zur normalen Einnahme ohne Anwesenheit von Clenbuterol.

Dennoch, wie effektiv diese theoretische Nährstoffaufnahme wäre, ist ziemlich unermesslich (wenn wir es auf die Erhöhung der metabolischen Rate im Angebot basieren würden, könnten wir vernünftigerweise annehmen, dass ein Benutzer bei einem Push einen zusätzlichen 10% Nährstoffaufnahmevorteil erhalten könnte. ) Es ist auch erwähnenswert, dass jede verbesserte Nährstoffaufnahme im Verhältnis zu der Geschwindigkeit stehen würde, mit der Nährstoffe aufgenommen wurden, im Gegensatz dazu, wie viel von jedem Nährstoff absorbiert werden könnte.

Während dies vor - und nach dem Training (und in jedem anderen Zeitraum, in dem die Nährstoffaufnahmegeschwindigkeit von entscheidender Bedeutung ist) sehr gute Auswirkungen haben könnte, würde es wahrscheinlich zu keinem anderen Zeitpunkt einen Überschuss liefern. Insgesamt betrachtet, sind die Vorteile von Clenbuterol in einem Sportliche Szenarien sind bestenfalls marginal und im schlimmsten Fall gar nicht existent. Dies bedeutet, dass es für eine athletische Verbesserung weitgehend unerreichbar ist, abgesehen von den sehr spezifischen Szenarien, die wir zuvor beschrieben haben.